Slide 1
"Versuchungen sollte man nachgeben!
Wer weiß, ob sie wiederkommen"

Oscar Wilde

OSKAR MULLEY

 

Oskar Mulley
Klagenfurt 1891 – 1949 Garmisch

„Bergkapelle“
Um 1936
Öl auf Leinwand, 75 x 120
Signiert & bez. Garmisch u.r.

 

Oskar Mulley war ein expressiver Landschaftsmaler. Er besuchte die Akademie der bildenden Künste in Wien und wurde in Folge neben Albin Egger-Lienz, Alfons Walde und Ernst Nepo einer der wichtigsten Vertreter der Tiroler Kunst der Zwischenkriegszeit.

Mulleys malerisches Talent wurde schon früh von seinem Zeichenlehrer in der Schule erkannt. Ab dem Wintersemester 1909/10 war er in München an der städtischen Gewerbeschule eingeschrieben.

Im Anschluss (von 1910-1913) studierte der Künstler an der Akademie der Bildenden Künste in Wien. Zuerst bei Alois Delug und ab 1911 bei Rudolf Jettmar.

Nach kurzer Tätigkeit als Theatermaler in Wien kam er im Ersten Weltkrieg an die Front in Südtirol, wo er dem Hochgebirge in nächster Anschauung gegenübertrat. Aufgrund einer Beinverletzung lebte Mulley als Oberleutnant der Reserve von 1918 bis 1933 in Kufstein/Tirol.

In seinem Frühwerk sind die Einflüsse des Wiener Jugendstils zu erkennen. Ab 1925 wurden seine pastosen, mit dickem Farbauftrag gespachtelten, heroischen Gebirgsbilder bis weit über die Grenzen hinaus berühmt. 1927 wurde Oskar Mulley als ordentliches Mitglied in die Wiener Sezession aufgenommen. Auch war er Mitglied des Salzburger und Kärntner Kunstvereins und des Wiener Künstlerhauses.

„Egger-Lienz der Landschaft“ wurde Mulley in der aktuellen Presse bezeichnet, wo über seine Kunst in dieser Zeit zu lesen war.

Oskar Mulley wird heute von vielen nationalen und internationalen Experten als der „beste Bergmaler“ des 20. Jahrhunderts betrachtet.

Auszeichnungen:

  • Österreichische Staatsmedaille in Gold für Landschaftsmalerei, 1937
  • Königlich Ungarische Staatsmedaille in Gold 
  • Silberne Medaille der Stadt Graz 
  • Wiener Volkspreis des Wiener Künstlerhauses

Publikationen

LEONTINE VON LITTROW
Triest 1856 – 1925 Abbazia

Umfangreichen Überblick über das Gesamtwerk einer in Vergessenheit geratenen „Meisterin des Lichts“. Das Gesamtwerk ist ab sofort über unsere Galerie zu erwerben. 

Lesen Sie mehr…

JOSEF STOITZNER
Wien 1884 – 1951 Bramberg im Pinzgau​

Werte Liebhaber und Sammler von Josef Stoitzner, das Werkverzeichnis von Josef Stoitzner ist ab sofort über unsere Galerie zu erwerben. Es beinhaltet 600 Seiten mit über 1400 Abbildungen.

Lesen Sie mehr…

Wir kaufen qualitative Gemälde und Skulpturen sowie Antiquitäten aller Epochen (Antike bis zur Gegenwart).

Drei Generationen Erfahrung im Kunsthandel auf höchstem Niveau gibt uns die Möglichkeit, auch bedeutende Objekte zu erwerben. Wir sind ein seriöser und verschwiegener Partner bei Einzelobjekten, ganzen Sammlungen und Nachlässen.

Wir freuen uns, auf Ihre Kontaktaufnahme mit unserer Galerie.

Bleiben Sie informiert!

NEWSLETTER ANMELDEN:

Kontakt

Kolhammer & Mahringer, fine arts
Penzingerstrasse 23
A- 1140 Vienna/Europe

Showroom Schönbrunn

Alfred Kolhammer +43 676 412 88 88

Rudolf Mahringer +43 664 574 42 74

Newsletter Anmeldung

email:
office@kolhammer-mahringer.at